Gemeindestelle für wirtschaftliche Landesversorgung

Die 83 Luzerner Gemeinden führen eine Gemeindestelle für wirtschaftliche Landesversorgung (GWL). Die Gemeinde stellt der GWL heute und bei Anordnung von Massnahmen durch den Bund die erforderlichen personellen, finanziellen und infrastrukturellen Mittel zur Verfügung.

Die Gemeindestellen für wirtschaftliche Landesversorgung sind zuständig für die Planung, Vorbereitung und Durchführung der Massnahmen der wirtschaftlichen Landesversorgung nach den Weisungen der kantonalen Zentralstelle und ihrer Bereiche.

Zu den Aufgaben der GWL gehören unter anderem die Abgabe der Lebensmittelkarten an die Einwohner im Rahmen einer Lebensmittelrationierung, die Zuteilung von Heizöl an die Betreiber von Heizanlagen mit Öl bei einer Heizölbewirtschaftung sowie im Rahmen einer Treibstoffrationierung die Abgabe von Bezugskarten für Treibstoff (Benzin und Diesel) an die Fahrzeughalter mit Luzerner Kontrollschildern.